[Schwarze Hunde in Not]

Linie

Kiara
  Kiara Linie

Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
Alter: *ca. September 2012
Farbe: schwarz
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Schulterhöhe: ca. 48 cm
Schutzgebühr: 290€ + 150€ Transportkosten
Anzeigendatum: 14.02.2018
Anzeigen-Nr.: 686716
K o n t a k t d a t e n:
Verein/Tierheim:

stray einsame vierbeiner e.v.

Ansprechpartner: Petra Mohnes
>>Zum Kontaktformular
Telefon: 0177-4331823
E-Mail: >>Email-Anfrage
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
>>Zur Homepage
Alle Hunde in der Vermittlung: stray einsame vierbeiner e.v.
>>Zu den Hunden
Linie



Beschreibung:  Kiara – Frohnatur mit Herz und Power!

*ca. September 2012 - ca. 50 cm - ca. 23 kg - kastriert - Elefsina

*ca. September 2012 - 48 cm - ca. 20 kg - kastriert - Furever Land

04.11.2017: Kiara ist ein sehr fröhlicher Hund und geht immer neugierig und freundlich auf Menschen zu.

Wenn sie im Auslauf ist, zeigt sie sich verspielt und aktiv. Sie sucht Menschen, die Lust haben viel mit ihr zu unternehmen, aber natürlich dürfen auch die heimischen Streicheleinheiten nicht zu kurz kommen, denn die Dame ist sehr verschmust.

Da sie zwar mit den meisten, aber nicht mit allen Hunden verträglich ist, sollte ihre neuen Menschen Hundeerfahrung haben.

Das Fotoshooting hat ihr richtig Spaß gemacht...

Endlich gibt es Essen...

30.10.2016: Anfang des Jahres durfte Kiara den trostlosen Zwinger in dem sie ihr Leben verbrachte verlassen und ins Furever-Land umziehen. Plötzlich war das Leben nicht mehr ganz so trostlos wie zuvor und Kiara schöpfte Hoffnung, dass auch sie eines Tages eine Familie haben wird. Kiara möchte dazu gehören und Menschen an ihrer Seite haben, denen sie all ihre Liebe entgegenbringen darf.


Wenn Sie eine Patenschaft für Kiara übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de
Unser Teammitglied Helen hat uns neue Bilder von Kiara von ihrem Besuch im Furever-Land mitgebracht.

Kiara scheint mit ihrem hoffnungsvollen Blick fragen zu wollen, ob es denn nun auch für sie bald so weit ist ihr Köfferchen zu packen und zu ihrer eigenen Familie zu reisen.

Auch mit wehenden Ohren sieht Kiara sehr süß aus...

13.10.2016: Neuigkeiten von Kiara...

Unsere Tierschützer aus dem Furever Land schreiben:

Kiara ist eine Frohnatur, die das Beste aus ihrem Leben im Fureverland macht. Sie wartet immer ganz freudig darauf, aus ihrem Zwinger raus zu kommen, um mit ihren Freunden Stavros und Ari zu spielen.

Aber bevor ihr Spaziergang beginnt, inspiziert sie erst Mal die Futternäpfe ihrer Freunde... Da könnte ja eventuell noch was drin sein. Kiara ist eben ein Schleckermäulchen!"


Neuigkeiten vom 19.03.2016: Vor wenigen Wochen durfte Kiara ihr altes, trostloses Leben hinter sich lassen. Mehr als ein Jahr hat es gedauert, bis es den Tierschützern erlaubt wurde, Kiara und ihre Schwester Pola aus der trostlosen Zwingeranlage heraus zu holen. Doch nun beginnt für beide ein neues Leben.

Während Pola in einer guten Pension untergebracht ist, lebt Kiara seit einigen Wochen im Furever Land-Gehege.
Die ersten drei Fotos zeigen sie auf der Autofahrt von ihrer alten Unterkunft nach Furever Land. „Sie schien so unendlich müde“, schreibt Gary. „Sobald sie im Auto war, rollte sie sich zusammen und schlief ein.“

Dünn und hungrig war sie …
Hier (Videos auf unserer Homepage)ist sie an ihrem ersten Tag in Furever Land zu sehen:
Etwas mehr als einen Monat lebt Kiara inzwischen in Furever Land, und sie hat bereits einige Kilogramm zugelegt.

„Sie ist ein sehr freundliches Hundemädchen, voller Energie. Sie genießt jeden Moment, den sie im Freilauf verbringen kann.“, berichtet Gary.

Dies ist kein Wunder, denn Kiara hat drei Jahre Leben nachzuholen – drei Jahre, die sie weggesperrt in einer Zwingeranlage verbringen musste.
Kiara geht es endlich gut, die Fotos zeigen ein Hund voller Vertrauen …

Nun fehlt noch eine Familie, dann hätte Kiara den Weg zum Glück geschafft.


30.01.2015/ Kiara ist eine wunderschöne Hündin mit diesem Blick, der einem das Herz ganz weit öffnet. So sehr, dass es weh tut. Kiara hat ihr Leben hinter Gittern verbracht..

Kiara sahen wir das erste Mal im Sommer letzten Jahres. Wir besuchten das Elefsina-Team und sprachen über die Zukunft des Geheges. An einem dieser Tage nahm uns Gary mit zu einer Tierpension in der Nähe.

Man mag das Wort Tierpension nicht aussprechen, weil es in Wahrheit Auffanglager sind. Hunde, die niemals ihren Zwinger verlassen. Viele von ihnen seitdem sie als Welpe von der Straße gerettet wurden. Hunde, die sich in einen Ecke des Zwingers verziehen, ganz ruhig, ganz still, den Kampf aufgegeben, die Hoffnung erloschen. Und jene, die in ihrer Verzweiflung an den Gitterstäben hochspringen. Und immer wieder Augen, die einem das Herz abschnüren…

Wir sprachen mit dem Besitzer der Pension und blieben für einen Moment vor einem der Zwinger stehen. Da trafen sich unsere Blicke: Kiara, wie wir sie später getauft haben, schaute mich an – voller Erwartung und verzweifelter Hoffnung.

Der Besitzer erzählte uns, dass Kiara zusammen mit ihrer Schwester Pola auf einem Feld ausgesetzt wurden. Da waren die kleinen Mäuse erst zwei Monate alt. Ein Tierschützer fand die beiden und brachte sie in die Pension. Seitdem sitzen Kiara und Pola im Zwinger. Ein paar Quadratmeter Leben, gefüllt mit endlosem Warten, ohne ein Wort der Ansprache, ohne Auslauf, ohne Hoffnung…

Kiara kennt die Welt nicht außerhalb des Zwingers. Sie ist erwachsen geworden ohne dass ihre Seele wachsen dürfte. Als sie das erste Mal den Zwinger verlassen darf, springt sie wie verrückt um uns herum. Sie weiß nicht, was sie mehr aufsaugen soll: Die Welt, die sie nicht kennt oder die Berührungen, die sie so sehr vermisst hat.

Kiara ist sehr menschenbezogen und verschmust. Mit Rüden versteht sie sich gut. Bei Weibchen ist Kiara sehr wählerisch. Und beim Futter bekommt sie sich selbst mit ihrer Schwester Pola in die Haare. Aber wer mag es ihr verdenken. Essen ist das einzige, was Kiara in diesem Zwinger am Leben erhalten hat. Kiara ist eine wunderschöne Hündin mit diesem Blick, der einem das Herz ganz weit öffnet, so sehr, dass es weh tut…

 

 





weitere Informationen:

Linie

Zuordnung/Größe: Mischling-mittel
Chip/Tranponder: Ja
Impfungen: keine Angaben
Krankheiten: Nein, keine Angaben
Behinderungen: Nein
Graue Schnauze: Nein
katzenverträglich: keine Angaben
Test MMK: keine Angaben
Vermittlungsbereich: Bundesweit
Aufenthaltsort: Elefsina
F O R M U L A R E  
Vermittlungskontakt: >>Zum Kontaktformular
Steckbrief drucken: >>Zum Steckbrief
QR-Code Smartphone:


Linie



© 2018 www.schwarze-hunde.de - powered by ZERGportal.de