[Schwarze Hunde in Not]

Linie

Debbie
  Debbie (NOTFALL) Linie

Rasse: Mischling
Geschlecht: Notfall/Hündin
Alter: Angaben folgen
Farbe: schwarz
Kastriert/Sterilisiert: Nein
Schulterhöhe: ca. 62 cm
Schutzgebühr: 290€ + 150€ Transportkosten
Anzeigendatum: 14.02.2018
Anzeigen-Nr.: 686766
K o n t a k t d a t e n:
Verein/Tierheim:

stray einsame vierbeiner e.v.

Ansprechpartner: Melanie Bremer
>>Zum Kontaktformular
Telefon: Handy: 01525 3334873
E-Mail: >>Email-Anfrage
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
>>Zur Homepage
Alle Hunde in der Vermittlung: stray einsame vierbeiner e.v.
>>Zu den Hunden
Linie

Charakter: Hunde- und katzenverträglich


Beschreibung:  Debbie - ihrem kleinen Kämpferherz geht es wieder gut


ca. 62 cm – ca. 29 kg – kastr.Athen

Unterstützung bei den Kosten für Spezialfutter und Nahrungsergänzungsmitteln benötigt. - Spendenkonto - Betreff: Für Debbie

06.11.2017: Wir haben neue Fotos von unserer lieben und wunderschönen Debbie erhalten.

Ansprechpartnerin Adoption: Melanie Bremer

Wenn Sie eine Patenschaft für Debbie übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de


25.07.2017: Fotoupdate von Debbie...

Wenn Sie eine Patenschaft für Debbie übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Debbie mit ihrem liebsten Freund Mr. Manolis


27.04.2017: Tagelang lag Debbie mit einem gebrochenen Bein vor einem Flughafengebäude, bevor ihr geholfen wurde. Sie wurde von einem älteren Ehepaar als Pflegehund aufgenommen, doch als Debbie plötzlich schwer erkrankte, waren ihre Pflegeeltern überfordert. Seit Mitte März ist Debbe daher in Athen, da unser Verein hier ein besseres medizinisches Netzwerk hat.Und es gibt gute Neuigkeiten:

Wenn Sie eine Patenschaft für Debbie übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de
Welch Unterschied im Blick - Debbie im Februar, hoffnungslos...

und Debbie heute, strahlende Augen

Debbie hat die Behandlung des Stickersarkoms überstanden und es geht ihr gut(Video auf unserer Homepage)

Rania schreibt über Debbie: Sie wäre auch für absolute Hundeanfänger der richtige Hund.

Sie versteht sich mit allen anderen Hunden hier perfekt, ist stubenrein und bellt nicht ohne Grund. Sie kommuniziert, indem sie fast ohne Unterbrechung mit ihrer Rute wedelt. Sie ist ruhig und entspannt, aber kann auch völlig ausgelassen mit den anderen Hunden spielen.

Sie könnte sogar zu einer Familie mit kleinen Kindern.





11.03.2017: Debbie ist nun in Athen, da unser Verein hier ein besseres medizinisches Netzwerk hat.***04.02.2017: Tagelang lag Debbie mit einem gebrochenen Bein vor einem Flughafengebäude, bevor ihr geholfen wurde. Sie wurde von einem älteren Ehepaar als Pflegehund aufgenommen, doch als Debbie plötzlich schwer erkrankte, waren ihre Pflegeeltern überfordert.


Wenn Sie eine Patenschaft für Debbie übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Debbie ist am Sticker Sarkom (ein Tumor der äußeren Geschlechtsorgane bei Hündinnen und Rüden) erkrankt. Dieser Tumor spricht sehr gut auf eine Chemotherapie an: Bei rechtzeitiger Therapie und einem starken Immunsystem des Hundes ist die Chance auf eine vollständige Remission sehr hoch. Debbie braucht unsere Hilfe, um diese Chance zu bekommen.

Zum Hintergrund:

Vier Tage lang lang Debbie mit einem gebrochenen Bein vor dem Flughafengebäude, bevor Menschen Notiz von ihr nahmen und eine Tierschützerin anriefen, die die Hündin in Sicherheit brachte. Debbie wurde behandelt und ein älteres Ehepaar nahm sie für die Zeit der Genesung auf. Ihr erstes richtig sicheres Umfeld war von dort an die Abstellkammer. Ein Laken ihr erstes eigenes Schlafplätzchen.

Die Unterkunft war eine Sicherheit auf Zeit und Debbie sollte, sobald das Bein genesen ist, wieder auf die Straße. Als es Mitte Januar soweit sein sollte, blutete Debbie plötzlich stark aus ihrer Scheide. Die Diagnose: Sticker Sarkom. Die Familie sah sich mit der Situation überfordert und wollte Debbie wieder aussetzen.

Doch die Tierschützer konnten und wollten Debbie nicht aufgeben. Debbie ist daher vorläufig in einer Pension in Thessaloniki untergebracht.

Pensionsbesitzerin Dora beschreibt Debbie als eine sehr menschenbezogene, liebevolle und verschmuste Hündin. Außerdem kommt sie wunderbar mit anderen Hunden sowie mit Katzen zurecht.

So schnell wie möglich sollte bei Debbie mit der vier- bis sechswöchigen Chemotherapie begonnen werden. Neben der Therapie sind ein stabiles, liebesvolles Umfeld sowie eine hochwertige Ernährung zur Stärkung des Immunsystems wichtig, damit Debbie die bestmöglichen Aussichten auf Heilung bekommt.

Wir möchten Debbie dabei helfen. Und: Sie soll nie mehr auf die Straße zurück müssen sondern Liebe und Geborgenheit bei fürsorglichen Menschen finden.





 

 





weitere Informationen:

Linie

Zuordnung/Größe: Mischling-mittel
Chip/Tranponder: Ja
Impfungen: keine Angaben
Krankheiten: Nein, keine Angaben
Behinderungen: Nein
Graue Schnauze: Nein
katzenverträglich: keine Angaben
Test MMK: keine Angaben
Vermittlungsbereich: Bundesweit
Aufenthaltsort: Athen
F O R M U L A R E  
Vermittlungskontakt: >>Zum Kontaktformular
Steckbrief drucken: >>Zum Steckbrief
QR-Code Smartphone:


Linie



© 2018 www.schwarze-hunde.de - powered by ZERGportal.de