[Schwarze Hunde in Not]



Tinias
Tinias



Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Alter: geb. ca. November 2015
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Anzeigendatum: 13.06.2018
Anzeigen-Nr.: 705839
K o n t a k t d a t e n:

Silke Elstermann

stray einsame vierbeiner e.v.


>>Zur Direktanfrage
Telefon: 0175-4424848
E-Mail:

>>Email-Anfrage





Beschreibung:  Tinias – es muss doch Hoffnung geben?


*ca. November 2015 - ca. 40 cm - männlich - Rafina Shelter

22.04.2018 / Voller Hoffnung, dass seine Familie dieses Update sieht schickt und Tinias neue Fotos und Videos(auf unserer Homepage)

22.04.2018/ Tinias ist mittlerweile 2,5 Jahre im Shelter. Er kam zusammen mit seinem Broder Jove hierher, beide waren erst wenige Wochen alt. Ihre Pflegemutter Amalthea kümmerte sich rührend um die beiden. Sie fand bereits ein Zuhause in Deutschland. Tinias Bruder verstarb im Sommer 2016. Traurig zurück bleibt ein unglückliches Kerlchen namens Tinias...

Nun fristet er ein einsames Dasein, ohne seinen Bruder und ohne jemanden der ihn liebt.

Tinias ist freundlich, liebevoll, süß, verträglich mit jedem anderen Hund, egal ob Rüden oder Hündinnen, jung oder alt. Die wenige gemeinsame Zeit genießt der Hundejunge sehr.

Poppy schreibt uns: " Er ist ein Hund mit einer traumhaften Persönlichkeit und einem wunderbaren Charakter. Ich hoffe sehr, dass eine Familie diese Bilder sieht und den kleinen Kerl in ihre Herzen schließ und zu sich nach Hause nimmt."


***02.10.2017: Fast zwei Jahre ist Tinias inzwischen alt und sein Leben war bisher alles andere als leicht.


Wenn Sie eine Patenschaft für Tinias übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Wenige Tage war er erst auf der Welt, als er gemeinsam mit seinem Bruder in einem kleinen Karton abgestellt wurde – unter einer Parkbank auf Rafinas Dorfplatz.
Die beiden Winzlinge wurden ins Rafina-Gehege gebracht. Zu diesem Zeitpunkt lebte dort Almathea, deren Welpen alle kurz nach der Geburt verstorben waren. Sie zog Tinias und Jove auf wie ihre eigenen Söhne, liebte und umsorgte sie.

Dann fand sie ein Zuhause – Tinias sah, wie seine Mama das Gehege verließ, für immer.
Doch er hatte zumindest noch seinen Bruder Jove, an dem er ganz besonders hing.
Im Dezember 2016 passierte etwas Schreckliches: Jove starb.
Seine ganze Familie hat Tinias verloren…alleine sitzt er in seinem schäbigen Zwinger, in einer alten, ausrangierten Flugbox…

Er ist ein sehr freundlicher, sanfter, zärtlicher und umgänglicher Rüde.

Mit allen anderen Hunden im Gehege kommt er gut aus...


08.01.2017 - Sein Bruder Jove starb und seine Pflegemama Almathea hat schon längst eine eigene Familie. Im Rafina-Gehege ist Jove zwar nicht allein, aber allein zurückgelassen, denn mit Jove und Almathea hat er seine Familie verloren.

Poppy schreibt: "Tinias ist ein liebenswerter und liebevoller, sehr menschenbezogener Hund. Er mag es geknuddelt zu werden und Menschen an seiner Seite zu haben."

Dass er sich mit den anderen Hunden im Gehege gut versteht, ist auf den Fotos unschwer zu erkennen.

Aber Tinias braucht endlich eine eigene Familie, Menschen, zu denen er gehören darf, ganz und gar ...


**27.07.2016 Es gibt neue Bilder von Tinias

Werden Sie Tinias Pate: Patenschaft@stray-ev.de

27.07.2016/ Tinias ist nun 8 Monate jung und hat sich zu einem bildhübschen, sozialen und sehr liebenswerten Teenager entwickelt. Er tobt gerne mit seinem Bruder Jove und den anderen Junghunden durch's Gehege, sobald aber ein Mensch da ist, der sich für ihn interessiert, ist das Spielen schnell vergessen.

Er liebt es zu kuscheln und zu schmusen, folgt einem neugierig überall hin, um zu schauen, was der Mensch da so alles macht. Mit Sicherheit aber auch, um Aufmerksamkeit und etwas Liebe zu bekommen, denn er selbst hat davon jede Menge zu geben und das zeigt er auch. Es fällt nicht schwer sich in Tinias zu verlieben, er erobert ein Herz im Sturm.

Ihn in sein Gehege zurück zu sperren, fällt sehr schwer, denn dort ist er Einer unter Vielen.... Er stellt sich auf seine Hinterbeinchen und schaut einem sehnsüchtig und wehmütig in die Augen und kann gar nicht verstehen, dass er nicht mit gehen darf.
Er wäre der ideale Familienhund, auch gut für Anfänger geeignet und mehr als mittelgroß wird er nicht werden. Jetzt fehlt nur noch "diese Familie" , sein Köfferchen hätte er schnell gepackt, denn sein kleines Herz voller Liebe reist sowieso mit.....


22.03.2016/ Der kleine Wonneproppen ist inzwischen 4 Monate alt, supersüß, verspielt und unheimlich anhänglich. Er liebt es geknuddelt zu werden. Alles was er braucht ist Liebe und Freude- und dabei gibt er immer das Doppelte von dem was er bekommt zurück. Im Moment ist Tinias bei seinem Bruder Jove und seiner Pflegemama Almathea. Was für eine wundervolle Familie. Vielleicht findet der Kleine ja ganz bald auch seine Menschenfamilie...

Wer Tinias 'live' sehen möchte(Videos auf unserer Homepage)


Tinias hat noch seine babyblauen Augen. So wenig hat er von dieser Welt gesehen, doch es war das Schlimmste, was ein Hundekind sehen kann. Er und sein Bruder Jove wurden zum Sterben ausgesetzt.***15.01.2016: Für kurze Zeit hatte Tinias ein Zuhause, doch jder Traum vom Glück zerbrach ganz schnell.

Der kleine Tinias sucht erneut sein kleines Stück vom Glück - Tinias wurde von seiner Familie wieder an die Tierschützer zurück gegeben, da das kleine Kind Tinias ständig ärgerte.

*******************

07.01.2016: Der kleine Tinias hat eine liebevolle Familie in Griechenland gefunden.

*******************

02.01.2016/

Als Tinias und sein Bruder Jove in einem Karton gefunden werden, sind sie so klein und dünn, dass der Tierarzt sie erlösen will. Aber Vasilis vom Rafina Shelter will ihnen eine Chance geben. Er bringt die Kleinen ins Gehege... zu Almathea.

Almathea, die an dem Tag an den Jove und Tinias um ihr kleines Leben kämpfen, ihre eigenen Kinder verloren hat. Als sie schwanger vor dem Shelter auftaucht, holt Vasilis sie ins Gehege. Doch sie ist so dünn und schwach und keiner ihrer Welpen überlebt. Almathea hat jedes ihrer Hundekinder sterben sehen und sie ist selbst in einem so schlechten Zustand, dass Joke uns schreibt: Ich habe nicht geglaubt, dass sie es schaffen wird.

Doch Vasilis bringt Tinias und Jove zu Almathea. Eine kleine Hoffnung, dass Almathea sie annehmen wird, sie versorgen wird...

Und das Wunder geschieht: Almathea kümmert sich rührend um die Kleinen. Mit jedem Tag werden Tinias und sein Bruder Jove kräftiger. „Sie sind pumpelrund wie kleine Schweinchen und wenn man sie auf den Arm nimmt, machen sie Geräusche wie kleine Vogelkinder.... Sie sind so süß, und sehen so gesund aus und Almathea lässt sie nie aus den Augen. Und auch Almathea selbst sieht soviel besser aus.“

„Sie alle drei haben die Chance verdient, eine Familie zu finden und ich hoffe, ich kann ihnen dabei helfen.“

Tinias hat dank Almathea seine zweite Chance auf ein Leben bekommen. Was er nun braucht, wenn er kräftig genug ist, ist eine eigene Familie. Ebenso wie sein Bruder Jove.  

 





weitere Informationen zu Tinias :



Lebensabschnitt: Erwachsen
Zuordnung/Größe: Mischling-mittel
Kastriert/Sterilisiert: Nein
Chip/Transponder: Ja
Impfungen: keine Angaben
katzenverträglich: keine Angaben
Vermittlungsbereich: Bundesweit
Aufenthaltsort: noch in Griechenland

FORMULARE:

 
Vermittlungskontakt:

>>Zum Anfrageformular

Steckbrief drucken: >>Zum Steckbrief
PayPal Spenden:
QR-Code Smartphone:
Krankheiten: Nein, keine Angaben
Schutzgebühr: 290€ + 150€ Transportkosten
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
>>Zur Homepage
Viele Hunde suchen bei(m) Stray - Einsame Vierbeiner e.V. ein Zuhause

>>Zu allen 544 Hunden im Online-Tierheim von ZERGportal


© 2018 - a service, database and powered by ZERGportal.de