[Schwarze Hunde in Not]



Neuronas
Neuronas

(NOTFALL)



Rasse: Mischling
Geschlecht: Notfall/Rüde
Alter: *ca. 2014
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: Angaben folgen
Anzeigendatum: 12.07.2018
Anzeigen-Nr.: 710490
K o n t a k t d a t e n:

Diana David

stray-einsame-vierbeiner e.V.


>>Zur Direktanfrage
Telefon: 02471 133 754
E-Mail:

>>Email-Anfrage





Beschreibung:  Neuronas – sein Schattendasein ist vorbei. Wann darf er die Sonnenseiten des Lebens erfahren?

*ca. 2014 - Athen/Ano Liosia


14.04.2018 Foto-Update von Neuronas, der Hund mit dem sanften, lieben Gesicht, der so gerne irgendwo zuhause wäre ....

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchen:Patenschaft@stray-ev.de



Neuronas, unser Hund mit den "zwei Gesichtern", das liebe sanfte, mit den fast immer anliegenden Ohren und das traurige, mit den hochgestellten Ohren, denen kaum etwas entgehen kann.

Auch Neuronas sehnt sich nach Liebe und Geborgenheit, nach einem Ende seiner Wanderschaft, endlich irgendwo zuhause sein dürfen und im eigenen Körbchen die Augen schließen, ohne Angst haben zu müssen.

Die Tierschützer in Ano Liosia kennen Neuronas von klein an. Zum Glück, denn Neuronas erkrankte als Welpe und hat nur überlebt, weil die Tierschützer sich um ihn kümmerten und ihn behandeln ließen. Auch jetzt ist sein Körperchen gekennzeichnet von Hunger, Kälte, Stress, viel Stress und das ohne Unterbrechung, ohne sich erholen zu können. Lange hätte Neuronas auf der Straße nicht mehr durchgehalten.

Das Leben in der Pension ist deshalb für Neuronas bereits ein Fortschritt, aber richtig zur Ruhe kommen, sich richtig fallen lassen wird er erst in einer Familie, wo er sich sicher fühlen kann, angenommen und geliebt, umsorgt und behütet wird. Geliebt um seiner selbst willen, weil SEINE Menschen erkannt haben, welch toller Hund Neuronas ist. Und dann wird Neuronas auffallen, nicht seiner Ohren wegen, sondern seiner Ausstrahlung wegen. Wer nimmt Neuronas an die Pfote und begleitet ihn auf diesem Weg in sein neues Leben?

Ano Liosia

Neuronas stammt aus Ano Liosia, einem Vorort im Norden Athens. Viele der „Menschen“, die in Ano Liosia wohnen, verdienen es nicht, Mensch genannt zu werden, so brutal ist ihre Tierquälerei. Bereits kleine Kinder lieben es hier, Tiere langsam zu Tode zu quälen – sie sehen und lernen es nicht anders. Hunde werden mit Draht, Seilen oder Ketten am Hals oder Bein angebunden, oft viel zu eng; sie werden mit Messern attackiert, an Bäumen aufgehängt, sie werden – wohl auch auf Anweisung der Behörden – vergiftet und erschossen. Manche Hunde können vor ihren Besitzern fliehen, drei (!) Tierschützer vor Ort haben an einem Busparkplatz Holzhütten für die Hunde errichtet und versorgen sie mit Futter und Wasser, lassen sie tiermedizinisch behandeln, impfen und kastrieren.

Als sich eine der drei Tierschützer mit einem verzweifelten Hilferuf an uns wandte, haben wir uns entschlossen, diesen Hilferuf auf unserer Website zu veröffentlichen und den geschundenen Seelen zu helfen – auch wenn unser Verein damit an seine Grenzen kommt. Das Leben dieser Hunde kann nur gerettet werden, wenn wir alle von ihrem Schicksal erfahren und sie ein Zuhause finden. Den ausführlichen Bericht über Ano Liosia können Sie HIER nachlesen.

 

 





weitere Informationen zu Neuronas :



Lebensabschnitt: Erwachsen
Zuordnung/Größe: Mischling-mittel
Kastriert/Sterilisiert: Nein
Chip/Transponder: Ja
Impfungen: keine Angaben
katzenverträglich: keine Angaben
Vermittlungsbereich: Bundesweit
Aufenthaltsort: Noch in Athen

FORMULARE:

 
Vermittlungskontakt:

>>Zum Anfrageformular

Steckbrief drucken: >>Zum Steckbrief
PayPal Spenden:
QR-Code Smartphone:
Krankheiten: Nein, keine Angaben
Schutzgebühr: 290€ + 150€ Transportkosten
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
>>Zur Homepage
Viele Hunde suchen bei(m) Stray - Einsame Vierbeiner e.V. ein Zuhause

>>Zu allen 515 Hunden im Online-Tierheim von ZERGportal


© 2018 - a service, database and powered by ZERGportal.de