[Schwarze Hunde in Not]



Dafne
Dafne

(NOTFALL)



Rasse: Mischling
Geschlecht: Notfall/Hündin
Alter: Angaben folgen
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: Angaben folgen
Anzeigendatum: 12.01.2019
Anzeigen-Nr.: 739176
K o n t a k t d a t e n:

Brigitte Meschkat

stray-einsame-vierbeiner e.V.


>>Zur Direktanfrage
Telefon: 06192 - 6726 Mobil 0173 - 32 88 99 0
E-Mail:

>>Email-Anfrage





Beschreibung:  Dafne – ihr wurde mit einer Schrotflinte ins Gesicht geschossen

Athen/S

Notfall - Unterstützung bei den Kosten für die OP und weitere medizinische Behandlung benötigt - Spendenkonto - Betreff: Für Dafne. Andere Unterkünfte für Dafne, Blacky-Bahar, Paris-Bahar und Rexy benötigt
12.01.2019: Unzählige Schrotkugeln sind auf den Röntgenaufnahmen zu sehen. Ein Auge muss Dafne entfernt werden, ob sie auch auf dem zweiten komplett erblindet ist, steht noch nicht fest. Dafne braucht dringend eine andere Unterkunft, ebenso wie Rexy, Paris-Bahar und Blacky-Bahar – sie alle sind zu Notfällen geworden.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Auf einem Grundstück in der Nähe Athens war Dafne untergebracht – gemeinsam mit Rexy, Paris-Bahar und Blacky-Bahar.

Es ist eine mehr als notdürftige Unterkunft, und schon lange nicht mehr sicher für die Hunde, die dort untergebracht sind. Im letzten Jahr starben dort Zorro-Bahar, Stella und Buki. Nun wurde Dafne aus nächster Nähe ins Gesicht geschossen, nachdem sie den Zaun überwunden hatte.
Dafne wird von unserer Tierschützerin als eine „sehr liebe und verträgliche Hündin“ beschrieben, „die sich besonders freute, wenn sie einen Menschen sah. Dann rannte sie auf ihn zu und bat darum, gestreichelt zu werden“. Dieses Vertrauen in die Menschen kostete Dafne nun das Augenlicht. Wie einige der anderen Hunde klettert sie manchmal über den Zaun des Geheges, um draußen ihre Runden zu drehen. Dabei traf sie vermutlich auf einen Jäger, der ihr aus nächster Nähe mit einer Schrotflinte ins Gesicht schoss.
Dafne schaffte es irgendwie, sich - blind, blutend und von unvorstellbaren Schmerzen gepeinigt - zurück bis zum Tor des Geheges zu schleppen; dort fand sie die Griechin, bei der sie untergebracht ist.
Zur Zeit ist Dafne in der Tierklinik eines Augenspezialisten.

Erst in einigen Tagen kann sie operiert werden, da es vorher keinen OP-Termin gibt. Ein Auge wird entfernt werden, wir hoffen, dass beim zweiten Auge eine minimale Chance besteht, einen kleinen Teil der Sehfähigkeit zu erhalten.

In der Tierklinik zeigt sich Dafne sehr kooperativ und intelligent.
Doch was soll nach der Operation aus ihr werden? Als blinde oder fast blinde Hündin braucht sie eine ruhige und sichere Umgebung und eine liebevolle Betreuung. Sie ist verträglich mit ihren Artgenossen und auch zu Katzen ist sie freundlich.
Auch Rexy, Paris-Bahar (dessen Behandlung letzte Woche abgeschlossen wurde) sowie Blacky-Bahar brauchen dringend eine andere Unterkunft.  

 





weitere Informationen zu Dafne :



Lebensabschnitt: Erwachsen
Zuordnung/Größe: Mischling-mittel
Kastriert/Sterilisiert: Nein
Chip/Transponder: Ja
Impfungen: keine Angaben
katzenverträglich: keine Angaben
Vermittlungsbereich: Bundesweit
Aufenthaltsort: Noch in Athen

FORMULARE:

 
Vermittlungskontakt:

>>Zum Anfrageformular

Steckbrief drucken: >>Zum Steckbrief
PayPal Spenden:
QR-Code Smartphone:
Krankheiten: Nein, keine Angaben
Schutzgebühr: 240€ + 150€ Transportkosten
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
>>Zur Homepage
Viele Hunde suchen bei(m) Stray - Einsame Vierbeiner e.V. ein Zuhause

>>Zu allen 420 Hunden im Online-Tierheim von ZERGportal


© 2019 - a service, database and powered by ZERGportal.de